VAT short breakfast | Zuschüsse im Umsatzsteuerrecht (27.10.2021)


Zuschüsse im Umsatzsteuerrecht:
Wie verhindert man eine Umsatzsteuerbelastung der Förderung von im öffentlichen Interesse ausgeführten Projekten? 

Die Frage der Umsatzbesteuerung von Zuschüssen ist sowohl für die Zuschussempfänger, nicht selten Unternehmen der öffentlichen Hand, als auch die Zuschussgeber vielfach von enormer wirtschaftlicher Bedeutung. 

Wurden Zuschusszahlungen durch die Finanzverwaltung ursprünglich zumeist als nicht umsatzsteuerbare Zahlungen angesehen, so wurden diese in der jüngeren Vergangenheit häufiger als umsatzsteuerrelevante Vorgänge beurteilt. 

Bei den Zuschussgebern handelt es sich regelmäßig um nicht unternehmerisch tätige juristische Personen des öffentlichen Rechts. Aufgrund ihrer hoheitlichen Tätigkeit ist eine auf die gewährten Zuschüsse zu zahlende Umsatzsteuer in den meisten Fällen nicht als Vorsteuer abziehbar. Die Umsatzsteuer wird sodann zu einer finanziellen Belastung des Zuschussgebers. Auf Seiten der Zuschussempfänger verbleibt somit lediglich der Nettobetrag für die Wahrnehmung seiner Tätigkeiten.

Die sich hieraus ergebene Rechtsunsicherheit stellt unter anderem die Existenz einzelner (kommunaler) Eigengesellschaften, von Stiftungen oder Wirtschaftsförderungsgesellschaften in Frage und führt im Zweifel zu deutlichen Belastungen von Projektetats. 

Für uns Grund genug, uns näher mit dem Themenkreis zu befassen.

Das ESCHE-Umsatzsteuer-Team widmet sich in der Oktober-Ausgabe des VAT short breakfast dem Themenbereich der Behandlung von Zuschüssen im Umsatzsteuerrecht. In gewohnten 30 Minuten gehen wir auf wichtige umsatzsteuerliche Eckpunkte ein. 

Hier finden Sie den Einladungsflyer.


Es referieren:

  • Melanie Weist
    Steuerberaterin, Partner bei Esche Schümann Commichau
  • Steffen Kurpierz
    Steuerberater, Diplom-Jurist, Diplom-Finanzwirt (StAkad) bei Esche Schümann Commichau

 
Termin:
 

  • Mittwoch, 27. Oktober 2021, 10:00 Uhr - 10:30 Uhr                            >> zur Anmeldung
    Anmeldeschluss ist am 20. Oktober 2021
  • Diese kostenfreie Informationsveranstaltung wird online via Zoom von Esche Schümann Commichau durchgeführt. Unsere Datenschutzerklärung zu Online-Konferenzen finden Sie hier.


Ort:

  • online per Zoom
We use cookies to optimize and continuously improve our website for you. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our data protection declaration. I agree