Esche Schümann Commichau

Forum Social Media (16.04.2018)

Rechtswidrige Bewertungen im Internet: Es kann jeden treffen

Gleich ob Sie Waren oder Dienstleistungen anbieten oder einfach „nur“ Arbeitgeber sind: Bewertungen im Internet können alle Bereiche betreffen, kein Unternehmen kann sich ihnen entziehen. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Bewertungen erfunden oder aus anderen Gründen rechtswidrig sind.

Hinzu kommt: Social Media Plattformen sind inzwischen die größte und wichtigste Marketing-Plattform. Die Inhalte bei Facebook und Co. generieren die Nutzer selbst. Und die Deutschen schenken diesen Informationen Glauben: Nach einer Nielsen-Untersuchung aus dem Jahr 2015 vertrauen 62 % den Verbrauchermeinungen im Internet. Eine inhaltliche oder gar redaktionelle Kontrolle dieses „user generated content“ findet in der Regel nicht statt. Erfundene, falsche und negative Bewertungen sind somit ein echtes Problem – und können ist Unternehmen immense Schäden anrichten.

Wir stellen anhand eines realen Falls dar, mit welchen rechtlichen Mitteln Sie gegen rechtswidrige Bewertungen im Internet vorgehen können.

Hier finden Sie den Einladungsflyer als PDF.

Referenten:

  • Felix Beilharz
    Diplom-Wirtschaftsjurist (univ.) und Online-Marketing-Experte
  • Dr. Oliver Stegmann
    Partner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz in der Sozietät Esche Schümann Commichau

Termine:   

  • Montag, 16. April 2018, ab 17:00 Uhr                      Diese Veranstaltung ist beendet.

Ablauf:

  • 17:00 Uhr Vorträge
  • 18:15 Uhr Diskussionsrunde
  • 19:00 Uhr Imbiss

Ort: 

  • Esche Schümann Commichau
    Am Sandtorkai 44
    20457 Hamburg
We use cookies to optimize and continuously improve our website for you. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Further information on cookies can be found in our data protection declaration. I agree