ESCHE berät die Maske-Gruppe bei der Übernahme durch Hitachi Capital

Esche Schümann Commichau hat die Maske-Gruppe, einen führenden deutschen Anbieter von Fahrzeugvermietung und Flottenmanagement für gewerbliche Kunden, bei der Übernahme durch den japanischen Finanzkonzern Hitachi Capital Corporation beraten. Die Maske-Gruppe ist auf langfristige Mietverträge für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge spezialisiert und erzielte 2018 mit einem Pool von rund 10.000 Fahrzeugen einen Gruppenumsatz von rund 80 Millionen Euro. Hitachi Capital hat 100 % des Stammkapitals der Maske Fleet GmbH vom Firmengründer Andreas Maske erworben, der dem Unternehmen als strategischer Berater zur Seite stehen wird. Maske Fleet betreibt elf Serviceniederlassungen in Deutschland und verfügt über Tochtergesellschaften in Österreich und Dänemark. Die Transaktion ist abgeschlossen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit der Übernahme von Maske Fleet setzt Hitachi Capital seine Strategie fort, das Geschäft mit Fahrzeuglösungen in Europa auszubauen und zu entwickeln. Die leistungsfähigen bestehenden Aktivitäten von Hitachi Capital in Großbritannien, den Niederlanden und Polen wurden nun durch ein etabliertes Fahrzeuglösungsgeschäft in Deutschland ergänzt. Die Übernahme der Maske-Gruppe mit ihren deutschen und österreichischen Aktivitäten und ihrer Präsenz in Dänemark passt gut in die Wachstumsstrategie von Hitachi Capital, nachhaltige Kooperationen mit führenden Partnern in relevanten europäischen Märkten zu suchen.

>> Pressenachricht

Ansprechpartner

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme zu