Esche Schümann Commichau

Esche berät Körber-Stiftung beim Kauf des Hamburger Stadtquartiers Boa Vista

Die Körber-Stiftung wird neuer Eigentümer des Stadtquartiers Boa Vista. Beim Kauf der Immobilie am Hamburger Hafen wurde die Stiftung rechtlich von Esche Schümann Commichau beraten. Beteiligt waren unter der Federführung von Partner Dr. Andreas von Criegern die Associates Kathrin Albrecht, Michael Semder und Dr. Jan Boris Ingerowski. Steuerrechtlich wurde die Transaktion von Partner Dr. Robert Kroschewski begleitet.

Die Körber-Stiftung hat die Competo Capital Partners GmbH aus München mit der Eigentümervertretung beauftragt und einen Asset-Management-Vertrag geschlossen. Verkäufer des Boa Vista war die BECKEN Development GmbH, die bei der Transaktion von Jebens Mensching LLP (Hamburg) vertreten wurde. Über den Kaufpreis der Immobilie haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. 

Das Boa Vista wird 10.600 m² Mietfläche umfassen, rund 8.900 m² davon Büroflächen und ca. 1.700 m² Wohnfläche. Das Grundstück, auf dem das neue neungeschossige Quartier entsteht, ist etwa 2.200 m² groß und liegt im sogenannten Portugiesenviertel an den Straßenzügen Vorsetzen/ Neuer Neustädter Weg.

Derzeit wird dort das alte Gebäude abgerissen. Der Abbruch wird bis Ende des Jahres andauern, der Neubau, für den eine DGNB Silber-Zertifizierung angestrebt wird – voraussichtlich Mitte 2015 fertiggestellt.

Mit dem Erwerb der Premium-Immobilie setzt die Körber-Stiftung ihre Strategie um, in den kommenden Jahren das gesamte liquide Vermögen der Stiftung in Immobilien zu investieren.