ESCHE berät The Social Chain Group AG bei Zusammenschluss mit Lumaland AG

Die The Social Chain Group AG und die Lumaland AG schließen sich zur The Social Chain AG zusammen – Wechsel in den Prime Standard und Public Offering an der Frankfurter Wertpapierbörse für Mitte 2020 geplant.

Esche Schümann Commichau hat die The Social Chain Group AG und ihre Aktionäre im Rahmen des Zusammenschlusses mit der an der Börse Düsseldorf notierten Lumaland AG beraten. Der Zusammenschluss erfolgte durch Einbringung sämtlicher Aktien an der The Social Chain Group AG in die Lumaland AG im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung mit einem Volumen von mehr als EUR 90 Millionen, die – ebenso wie die Umfirmierung der Lumaland AG in The Social Chain AG und weitere Maßnahmen – am 9. Oktober 2019 im Handelsregister eingetragen wurde.

Die The Social Chain AG versteht sich als erstes integriertes Social Media Unternehmen, das Social Media und Social Commerce mit der proprietären Tech-Plattform LINKS unter einem Dach vereint, um Social Media Brands im Zusammenspiel zwischen Social Media und Social Commerce konsequent zu entwickeln und zu vermarkten.

Die The Social Chain AG hat ihren Hauptsitz in Berlin und weitere Standorte in Manchester, London, New York und München und beschäftigt insgesamt rund 500 Mitarbeiter weltweit. Die Aktien der neuen The Social Chain AG werden an der Börse Düsseldorf und auf XETRA gehandelt. Die The Social Chain AG plant für das Jahr 2020 einen Wechsel in das Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse oder das Listing an der NASDAQ sowie ein substanzielles Public Offering zur Aufnahme weiteren Wachstumskapitals.

ESCHE berät die The Social Chain Group AG seit ihrer Gründung im Jahr 2014 und hat ihr Wachstum im Rahmen zahlreicher Akquisitionen, Eigenkapitalbeteiligungen, Neugründungen, Joint Ventures und Produktinnovationen seitdem rechtlich begleitet.

Die Transaktion wurde bei Esche Schümann Commichau federführend von M&A-Partner Dr. Stephan Bauer begleitet. Beteiligt waren außerdem Partner Daniel Fengler (Tax) sowie die Associates Sebastian Schröder und Ariane Tesdorpf (beide Gesellschaftsrecht). Das Inhouse-Team bei der The Social Chain Group AG wurde von General Counsel Dr. Stefan Eisele geleitet.

>> Pressemeldung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme zu