Esche Schümann Commichau

ESCHE unterstützt Skytanking bei Akquisition

Esche Schümann Commichau unterstützte erfolgreich Skytanking bei der mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 erfolgten Akquisition von Mitarbeitern und Vermögenswerten der Sun Jet Services Gruppe an den deutschen Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Köln. 

Skytanking ist eine Tochtergesellschaft des größten Hamburger Familienunternehmens Marquard & Bahls AG, eines der führenden Unternehmen im Bereich Energieversorgung, -handel und -logistik. Die Marquard & Bahls AG wird von ESCHE regelmäßig bei Transaktionen, aber auch in arbeitsrechtlichen und umweltrechtlichen Fragen sowie in der Prozessführung unterstützt. Skytanking bietet eine umfassende Palette an Dienstleistungen im Bereich der Luftfahrt an, einschließlich Bau, Besitz und Betrieb von Treibstoffspeichern und Hydrantenanlagen für Flugkraftstoffe sowie Flugzeugservice für Fluggesellschaften, Flughäfen und Ölgesellschaften. 

Mit der Akquisition konnte die Marktpräsenz von Skytanking maßgeblich gestärkt werden. Mit diesem Schritt hat das Unternehmen seine Aktivitäten in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) um rund 50 Prozent erhöht. Skytanking verfügt mittlerweile über 420 Mitarbeiter und insgesamt 160 spezialisierte Betankungsfahrzeuge in den drei Ländern. Mit einem jährlichen Auftankvolumen von mehr als sechs Millionen cbm Jet Fuel ist das Unternehmen der führende Dienstleister für Flugzeugbetankungen im deutschsprachigen Raum.

Sun Jet ist eine Gruppe von vier nicht eingetragenen Joint Ventures; ihre Eigentümer sind die Mineralölkonzerne Shell, Total und World Fuel Systems über ihre jeweiligen deutschen Tochtergesellschaften mit jeweils einem Drittel Anteil an der Gruppe. Der Kaufvertrag wurde am 23. Juni 2017 in Hamburg von allen vier Parteien unterzeichnet. Dabei wurde Sun Jet von der internationalen Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells International LLP beraten. Ebenso hat Skytanking mit den Verkäufern Serviceverträge abgeschlossen. Skytanking übernimmt neben der Flugzeugbetankung in Frankfurt, Düsseldorf und Köln auch den Betrieb eines Flughafenterminals in Düsseldorf.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung