JUVE Handbuch 2021/2022: ESCHE erneut unter den TOP 50 der Wirtschaftskanzleien Deutschlands

In der jüngsten Ausgabe des JUVE-Handbuchs ist ESCHE erneut als eine der TOP-50 Wirtschaftskanzleien Deutschlands ausgezeichnet worden. 

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Leistungen und Kompetenzen auch durch den JUVE-Verlag entsprechend eingeschätzt werden und die positiven Rückmeldungen unserer Mandantinnen und Mandanten bestätigen“, so Managing Partner Dr. Andreas von Criegern

Die JUVE Redaktion hebt einmal mehr unseren multidisziplinären Full-Service Ansatz hervor und beschreibt uns als „Fels in der Krisenbrandung“. Insbesondere lobt JUVE das Zusammenspiel der verschiedenen Praxen und jüngere strategische Entscheidungen – wie den zunehmenden Ausbau der Compliance-Praxis unter Leitung von Dr. Philipp Engelhoven – als „goldrichtig“. 

Besondere hervorgehoben werden die Teams für Arbeitsrecht, wo ESCHE eine Stufe hochgestuft wurde, Gesellschaftsrecht, Konfliktlösung, M&A, Marken- und Wettbewerbsrecht, Nachfolge/Vermögen/Stiftungen und Vergaberecht. JUVE lobt unter anderem im Arbeitsrecht die „fast einzigartige“ Stellung als MDP Kanzlei mit nennenswerter Arbeitsrechtspraxis. Im Bereich M&A wird unter anderem die „Erfahrung bei Small- und Mid-Cap-Transaktionen“ und die Arbeit „einer Reihe starker M&A Partner mit ihren Teams“ hervorgehoben. Das Team für Nachfolge/Vermögen und Stiftungen erhält besonderes Lob als „feste Größe in der zivil- und steuerrechtlichen Nachfolge-, Vermögens- und Stiftungsberatung“. Und im Vergaberecht wird unter anderem auf die „gute Aufstellung bei dem Thema Selbstreinigung“ verwiesen.

Andreas von Criegern: „Die Einschätzungen der JUVE zu einzelnen Kompetenzbereichen untermauern unseren Full-Service-Ansatz, den wir auch weiter verfolgen. Für unsere Mandantinnen und Mandanten zahlt sich dieser Ansatz und unsere Dreispartigkeit tagtäglich aus.“