Esche Schümann Commichau

Neuerscheinung im Juli: Praxis und Recht der verhaltensbedingten Kündigung

Im Juli dieses Jahres erscheint das Buch „Praxis und Recht der verhaltensbedingten Kündigung“ und schließt damit eine Marktlücke. Verfasser Dr. Hermann Heinrich Haas, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Rechtsanwalt, ist Partner bei Esche Schümann Commichau.

Der verhaltensbedingten Kündigung des Arbeitsverhältnisses kommt in der arbeitsrechtlichen Praxis erhebliche Bedeutung zu. Kaum ein arbeitsrechtlicher Tatbestand hängt so sehr von den Umständen des Einzelfalls und damit der richterlichen Würdigung ab wie die Kündigung wegen eines „gefühlten“ Verstoßes des Arbeitnehmers gegen seine Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis. Trotzdem existieren belastbare Voraussetzungen für eine verhaltensbedingte Kündigung ebenso wie „typische“ Fallkonstellationen

Mit dem Werk wird die umfangreiche Rechtsprechung der Arbeitsgerichte zu den typischen materiellen und prozessualen Fallgestaltungen zusammengefasst und praxisgerecht dargestellt. Um die Möglichkeiten und Grenzen einer verhaltensbedingten Kündigung aufzuzeigen, werden u.a. typische Sachverhalte einer außerordentlichen und ordentlichen Kündigung von A-Z mit entsprechenden Fundstellen aus Rechtsprechung und Lehre systematisch vorgestellt.

Neben den materiell-rechtlichen Kündigungsvoraussetzungen werden in diesem Buch auch die prozessualen Fragestellungen behandelt, die sich bei verhaltensbedingten Kündigungen regelmäßig im Kündigungsschutzverfahren stellen.

Zahlreiche Fallbeispiele und Formulierungshilfen erleichtern dem Arbeitgeber den Umgang mit verhaltensbedingten Kündigungen in der arbeitsrechtlichen Praxis.

Das Buch können Sie über diesen Link beim De Gruyter Verlag bestellen.