Esche Schümann Commichau

Esche Schümann Commichau stärkt Wirtschaftsprüfungs-Sparte mit zwei neuen Partnern

Esche Schümann Commichau erweitert den Bereich der Wirtschaftsprüfung. Am 1. September wechselt Beatrix Arlitt (45) von Deloitte & Touche zu Esche, ab Oktober stößt Michael Kapitza (36), derzeit PricewaterhouseCoopers, zu der multidisziplinären Sozietät.

Beatrix Arlitt (Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin) ist seit 2008 als Direktorin bei Deloitte & Touche in Hamburg vor allem für die Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen kapitalmarktorientierter Unternehmen zuständig. Außerdem berät sie bei Unternehmenstransaktionen. Vor ihrem Wechsel zu Deloitte & Touche arbeitete sie mehrere Jahre bei PwC, zuletzt als Senior Managerin für Jahres- und Konzernabschlussprüfungen mit Schwerpuntkt IFRS und US GAAP.

Michael Kapitza (Wirtschaftsprüfer, Steuerberater) arbeitet derzeit im Bereich Audit Services bei PricewaterhouseCoopers in Hamburg – Schwerpunkt Einzel- und Konzernabschlussprüfungen nach HGB, IFRS und US GAAP. Zuvor war Kapitza bei PwC im Bereich Accounting Services u.a. als Projektleiter für Umstellungsprojekte, Unternehmenstransaktionen und Börsengänge verantwortlich. Arlitt und Kapitza kennen sich bereits aus der Zusammenarbeit bei PwC. Beide haben dort mehrere Jahre gemeinsam in einem Team gearbeitet.

Ab Oktober betreuen insgesamt drei Partner das Wirtschaftsprüfungsgeschäft bei Esche Schümann Commichau. Der Bereich soll mittelfristig personell weiter aufgestockt werden. Die Ernennung der neuen Partner im Bereich der Wirtschaftsprüfung markiert – wie bereits die Partner-Ernennung von Dr. Stephan Bauer (35) im April 2012 sowie Dr. Patrizia Chwalisz (35) Markus Konheiser (44) Anfang 2011 – einen Generationswechsel in der Sozietät. Im Herbst dieses Jahres wird die Sozietät zudem nach zwanzig Jahren ihren Standort wechseln und – bedingt durch das Wachstum der letzten Jahre – neue Räumlichkeiten in der Hamburger HafenCity beziehen.