Spotlight Arbeitsrecht: Reform des Nachweisgesetzes – bußgeldbewehrte neue Anforderungen an den Arbeitsvertrag?

 

Kurz vor der parlamentarischen Sommerpause wird der Bundestag am 23.06.2022 ein Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie 2019/1152 über transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen verabschieden. Das neue Gesetz soll bereits zum 01.08.2022 in Kraft treten. Es wird Unternehmen zwingen, Arbeitsverträge zügig zu aktualisieren oder den Nachweis in anderer Form zu erbringen. Erstmals werden diese Pflichten mit einem Bußgeld bei Verstößen durchsetzbar sein. 

In dem Spotlight behandeln wir:

  • die wichtigsten Neuregelungen
  • Vorschläge zur Umsetzung in der Vertragspraxis
  • Umgang mit Bestandsverträgen

Es heißt somit, ran an den Arbeitsvertrag. Wir informieren Sie kompakt und umfassend zu den neuen Herausforderungen, die Personalabteilungen in kürzester Zeit bis zum Inkrafttreten des Gesetzes bewältigen müssen und zeigen auf, wie rechtliche Nachteile und Haftungsrisiken vermieden werden können. 

Referenten:

  • Dr. Erwin Salamon
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner bei Esche Schümann Commichau
  • Stefan Gatz
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Associated Partner bei Esche Schümann Commichau

Termin: 

  •  Donnerstag, 7. Juli 2022, 10:00 bis 11:00 Uhr       >> Zur Anmeldung                             
  • Diese kostenfreie Informationsveranstaltung wird online via Zoom von Esche Schümann Commichau durchgeführt. Unsere Datenschutzerklärung zu Online-Konferenzen finden Sie hier.


Ort:

  • online per Zoom